Valentin 1-Europa

Radarwarnsystem Valentin One inkl. Laserortung

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
  • Sieger aller bisherigen Vergleichstests
  • Der Stand der Technik
  • Neu: jetzt in der Europaversion 

Das Valentine One bietet eine nicht zu übertreffende Kombination aus leistungsstärkster Technik und überlegener Qualität. Durchdacht bis ins Detail stellt es momentan das Nonplusultra auf dem Gebiet der Warntechnik dar. So sieht es auch die Presse im In- und Ausland: Das Valentine One hat bislang jeden Vergleichstest gewonnen! Entwickelt von Mike Valentine, dem Erfinder des modernen Radarwarngerätes (1976). Jetzt gibt es das Gerät in einer speziell für den Einsatz in Europa entwickelten Version. Die Vorteile im einzelnen unter mehr Infos:

Die Vorteile im einzelnen:
  • Neu: Exakte Frequenzabtastung im Ka-Band, kein "Breitband". Dadurch optimale Erfassung des in Europa meistverwendeten Gerätes: Multanova 6F. Es konnte eine deutliche Verbesserung der Reichweite und ein optimales ansprechen bei schwachen Signalen (z. B. Heckmessungen) erzielt werden. Die Europaversion wird durch "E u r" beim Anschalten angezeigt.
  • Neu: Nur noch zwei einfach wählbare Betriebsarten. Zur Unterdrückung von Fehlalarmen kann das K-Band jetzt auf Tastendruck abgeschaltet werden, z. B. auf Autobahnen.
  • Radarortung mit bis zu 1000m Reichweite im K- Band, Ka-Band und neu: auch im Ku-Band! Dadurch 100% Sicherheit bei Radar.
  • Nur beim Valentine: Durch zweite nach hinten gerichtete Radarantenne Erfassung von Messungen durch nachfolgende Videofahrzeuge (nur bei modernen Systemen)
  • Nur beim Valentine und nur bei von uns ausgelieferten Geräten: Hochwirksame Unterdrückung von Fehlalarmen im K-Band durch von uns speziell für Europa entwickelte Software: Bis zu 60% (mit optionaler City-Akustiksteuerung sogar bis zu 90%) der Fehlalarme können ausgefiltert werden! Und das bei weiterhin hervorragender Warnleistung! Darüber hinaus kann das Gerät auf den Einsatzzweck des Kunden individuell programmiert werden. Wir bieten spezielle Einstellungen an für den Einsatz im Stadtverkehr oder auf Autobahnen und für den Einsatz im Ausland. Selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten. Wir beraten Sie gerne.
  • Neu: Verbesserte Laserortung mit höchster Empfindlichkeit nach vorn und nach hinten. Die Empfindlichkeit konnte im Vergleich zur Vorgängerversion um 400% gesteigert werden. Der neuartige Compound Parabolic Concentrator kommt einzigartig beim Valentine zum Einsatz. Das Valentine One erfasst die neuen Vitronic (Deutschland, Österreich) und "Traffic Observer" Anlagen (Schweiz) zuverlässig und mit großer Reichweite.
  • Optische und akustische Warnung mit Anzeige der Empfangsrichtung
  • Weitgehender Schutz gegen elektronische Ortung. Sowohl Messungen des Ortungsgerätes VG-2 wie auch Ortung durch andere Radarwarngeräte (Osteuropa) ist nicht möglich
  • Updatefähig. Neuentwicklungen sowohl der Software, wie auch der Hardware können kostengünstig nachgerüstet werden. Auch nach vielen Betriebsjahren ist das Valentine noch auf dem neuesten Stand.
  • Keine Störungen durch Mobilfunk (GSM) oder andere Radarwarngeräte
  • Ergonomisches, solides Magnesiumgehäuse; sichere, sekundenschnelle Anbringung von jedermann ohne Installation. Stromversorgung (12 V) über Zigarettenanzünder oder unauffälliger Verkabelung mit beiliegendem Adapter.
  • Sehr kompakt: 115 x 93 x 25 mm, Gewicht: 190 g
  • Auch als unsichtbare Festeinbauversion lieferbar (u. a. für Fahrzeuge mit metallbedampfter Frontscheibe geeignet)
  • Optionales Zubehör: Motorrad Wetterschutz-Kit, Separates Display und separate Audioeinheit (zur Fernsteuerung) sowie eine tempogesteuerte Akustikabschaltung zum Einsatz im Stadtverkehr. Hierdurch können z. B. akustische Alarme bei Geschwindigkeiten unter 45 km/h (frei einstellbar) vollständig eliminiert werden.
  • Umfangreiches Zubehör und Befestigungsmaterial im Lieferumfang. Mit spezieller Ledertasche für den unauffälligen Betrieb (exklusiv bei uns).
  • 5 Jahre Garantie bei Funktionsstörungen
  • Mit Prüfzeichen "CE" (gem. EMV-Gesetz) und "e11". Dadurch ist sichergestellt, dass es nicht zu Störungen der Bordelektronik kommt. Keine Beeinträchtigung der Betriebserlaubnis.